Geschichte

 

1963

Gründung der Einzelfirma Robert Franz Baugeschäft

1973

Umwandlung in Rofra Bau AG

1981

Ausbau der Rofra Bau AG durch Integration von Personal und Infrastruktur der Tiefbaufirma E. Geissmann AG, Münchenstein

1988

Geschäftsübergabe an die 2. Generation

1990

Kauf der Zimmerei Jaussi AG, Duggingen
Gründung der Rofra Zimmerei + Bedachungen AG

1992

Gründung der Rofra Immobilien AG

1993

Übernahme der Bohn Bau AG, Basel
Umbenennung in Rofra Bau AG, Basel

1996

SQS Zertifizierung der Rofra-Firmen

1997

Übernahme von Personal und Inventar der Firma De Vittori + Glanzmann AG, Laufen

1998

Umwandlung der Rofra Immobilien AG in Rofra Baumanagement AG

1999

Konzentration der Aktivitäten auf Rofra Bau AG + Rofra Baumanagement AG

2000

Zusammenlegung der drei Rofra Firmen Aesch, Basel und Laufen mit Sitz in Aesch

2001

Zusammenschluss Rofra Zimmerei mit Rofra Bau AG

2002

Übernahme von Personal und Inventar der Firma Max Schweizer AG, Aesch

2003

40-jähriges Jubiläum und Umzug in den neuen Werkhof

2004

Übernahme von Personal und Inventar der Gebrüder Heid AG, Lausen
Eröffnung der Filiale Rofra Bau AG, Lausen.

2006

Übernahme von Personal und Inventar aus der BBG Basler Baugesellschaft AG

2010

Gründung Holdingstruktur mit Rofra Holding AG, Rofra Bau AG, Rofra Baumanagement AG, Rofra Immobilien AG und Andlau Park AG

2011

Markus Mathis wird Geschäftsführer von Rofra Baumanagement AG

2013

Rofra Bau AG feiert ihr 50 jähriges Firmenjubiläum

Gründung der Rofra Invest AG, deren Zweck die Entwicklung grösserer Immobilienprojekte ist

2014

Remo Franz, Präsident der Rofra Bau AG und der Rofra-Gruppe übergibt per 1.1.2014 die Geschäftsführung von Rofra Bau AG an seinen Stellvertreter Reto Ryffel

2017

Einführung eines gesamtheitlichen Betriebssystems für die ganze Gruppe